Netzerken hoch 2„Der beste Weg, andere an uns zu interessieren, ist der, an ihnen wirklich interessiert zu sein!"

So lautete das Motto unseres Netzwerktreffens im schönen Ambiente des Naturmöbelhauses Ridder².

Zur Business Lounge im November trafen wir uns diesmal Ingolstadt. 

Nachlese: Business Frühstück „Lerne, Dich bewußt zu entspannenWie funktioniert eigentlich die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson – theoretisch und in der Praxis? Petra Reiserer führte uns entspannt in den Tag!

Eingang VillageZu einem Blick hinter die Kulissen des FOC Ingolstadt hatte uns Iris Kiefer – Deputy Marketing Director – eingeladen.

Ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto, bei der Hitze war jede Art der Anreise zum Happy Noon Business Lunch, zu dem das Unternehmerinnen Forum Ingolstadt eingeladen hatte, eine Herausforderung. Umso erfrischender jedoch war die Damenrunde.

besuch bei intv 1Einmal erleben wie Fernsehen funktioniert! Wie entstehen Beiträge, was ist den Reportern wichtig?

Beim spannenden Besuch unseres lokalen Fernsehsenders intv nahm sich der "Chef vom Dienst" persönlich Zeit und weihte uns in die Geheimnisse eines Fernsehstudios ein. Er hatte sich für uns Damen extra persönlich Zeit genommen.

Coaching TagWie jede Künstlerin, braucht auch die Unternehmerin die richtigen Werkzeuge, Materialien und Techniken um erfolgreich zu sein. Wertvolle Impulse für den Geschäftserfollg waren das Ziel unseres Coaching-Tages.

Haemmern und Schrauben mit den Meisterfrauen

"Taten zählen mehr als Worte"

...und so wurde hart gearbeitet: gesägt, gebohrt und geschliffen.

Bei unserer Business Lounge „Schrauben und Hämmern“ wurde das Netzwerken handwerklich betrieben, ganz nach dem Motto: Selbst ist die Frau.

Farb- und StilberatungWie Sie Ihre Farben und Ihren individuellen Stil finden können und und wie Sie dadurch sowohl im Privatleben, als auch im Berufsleben für einen erfolgreichen Auftritt sorgen, war das Thema des Business Frühstücks bei Angelika Jahn. Unter dem Motto: „Der erste Eindruck bekommt keine zweite Chance" referierte Angelika, die seit einigen Jahren neben ihrer Tätigkeit als Systemcoach die Boutique Smyle in der Kreuzstraße führt. Unsere Teilnehmerinnen waren so begeistert, dass gleich zwei Nachlesen entstanden.

Uf PodiumsdiskussionDer Donaukurier schreibt am 24.10.2013 online:

Mehr Mut zum Risiko

Fünf Frauen in Führungspositionen – eine Frage: „Wie weiblich ist die IngolstädterWirtschaft“ Die Antwort wurde am Mittwochabend bei der Podiumsdiskussion des Unternehmerinnen-Forums nicht gefunden, aber viele Anregungen, wie es mehr Frauen nach oben schaffen können.

An einer stabilen und guten Kundenbeziehung sind wir doch alle interessiert. Deshalb trafen wir uns Anfang Oktober in der Pfeffermühle um beim Business Frühstück, um von Angelika Patzelt die Tipps und Tricks der erfolgreichen Kundenkommunikation zu erfahren...